by R-L-X

Motor

Vergangenes Wochenende standen auf dem Nürburgring neben der Lamborghini Super Trofeo auch wieder die Blancpain GT Series auf dem Programm. Wir haben uns in Fahrerlager, Boxengasse und Startaufstellung umgeschaut.


Traditionell präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA seine Fahrzeuge in der Festhalle. Mit zwei langen Rolltreppen geht es hoch bis unter das Dach. Dort beginnt ein Rundgang der Superlative. Wir haben einige der vielen Highlights herausgepickt.


Anlässlich der IAA präsentierte Jaguar Land Rover in Frankfurt drei automobile Hauptdarsteller des neuen James Bond Films SPECTRE. Jaguar C-X75, Range Rover Sport SVR und Land Rover Defender sind ab November im Kino zu bestaunen. Wir konnten sie uns jetzt schon live anschauen.


Heute öffnete die IAA ihre Tore für das Fachpublikum. Am Stand von Porsche in Halle 3.0 gibt es den mit Spannung erwarteten neuen Porsche 911 …


Ein unkompliziertes Auto suchte Joe und landete beim Lotus Exige. Und was macht man mit einem unkomplizierten Auto? Man baut es um. Vom Rechtslenker – zum Linkslenker.


Joe’s neues Auto sollte etwas kleines, leichtes, fahraktives sein. Ein halbwegs modernes Auto mit Einspritzung, vor allem aber unkompliziert. Einsteigen und losfahren. Doch so ganz ohne Herausforderungen? Wäre ja auch irgendwie langweilig.


Eine neue Nomenklatur im Hause Mercedes-Benz macht aus dem ML nun den GLE. Zum neuen Namen erhält der beliebte SUV eine Modellpflege und – bekommt ein brandneues Crossover Coupé zur Seite gestellt. Wir haben die neuen Modelle getestet. On-road und Off-road.


Steht bei den Premium-Herstellern die Erneuerung der automobilen Oberklasse an, wird mit Innovationen und Superlativen für gewöhnlich nur so geklotzt. Auch die Vorstellung des neuen 7er BMW macht da keine Ausnahme.


In der Geschichte der Mille Miglia war es nur drei Fahrern mitsamt ihrer Autos von nicht-italienischer Herkunft vergönnt, das Rennen als Gesamtsieger zu beenden. Darunter die beiden Deutschen Rudolf Caracciola und Huschke von Hanstein. Doch es war die Fahrt eines 25jährigen Briten, die als einmalige Glanzleistung und ewiger Rekord in die Annalen der Rennsportgeschichte eingehen sollte: Stirling Moss im Jahre 1955.


Eine Einladung zu einer “netten” Veranstaltung beim örtlichen Autohändler. Zugegeben, es gibt Spannenderes. Wenn der Händler aber Ferrari Händler ist und auch noch Rennfahrzeuge betreut, dann ist “nett” eine recht untertriebene Umschreibung.