by R-L-X

50 Jahre Carrera. Anlässlich dieses Jubiläums erscheint mit dem Carrera Calibre 1887 Chronograph Jack Heuer Edition eine außergewöhnliche Armbanduhr. Wir durften sie uns näher anschauen.

Jack Heuer, Ehrenpräsident von TAG Heuer, feiert seinen 80. Geburtstag, die Carrera, eine der bekanntesten Uhren des Hauses, wird 50. Gleich zwei Gründe also zum feiern. Der Carrera Calibre 1887 Chronograph Jack Heuer Edition ist eines der Sondermodelle zu diesem Doppeljubiläum. Im Gegensatz zur von Jack Heuer selbst entworfenen und auf 3.000 Stück limitierten Carrera Calibre 17, vereint die 1887 Jack Heuers Design mit Elementen des Mikrogirder.

DSC_5263

DSC_5256

Gemeint ist hier natürlich in erster Linie das Bullhead Gehäuse, eine Gehäuseform, die derzeit bei gleich mehreren Uhrenmarken ein Revival erlebt. Der Vorteil des Designs liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand. Die Bedienung der nun oben liegenden Drücker fällt leichter und das leicht schräg stehende Zifferblatt lässt sich, beispielsweise bei einem Rennen, schneller und besser ablesen, ohne das Handgelenk verdrehen zu müssen.

Nachteil dabei: die Uhr baut ziemlich hoch. Und auch wenn der Materialmix dies optisch zu kaschieren weiß, die Jack Heuer Edition dürfte sich gegenüber einer Hemdmanschette äußerst widerspenstig erweisen.

Der Materialmix, das ist ein Gehäuseaußenteil aus poliertem und sandgestrahltem Stahl, ein Innenteil aus karbidbeschichtetem Titan und eine Lünette aus ebenfalls beschichtetem Stahl. Wäre die Uhr, rein aus Stahl gefertigt wohl ein ziemlicher Brummer, rein aus Titan aber ein Federgewicht, so fühlt sich das tatsächliche Gewicht der 45mm Carrera am Arm so optimal an. Nicht zu leicht, nicht zu schwer – perfekt.

DSC_5275

DSC_5249

Um die Bullhead-typische Position von Krone und Drückern zu realisieren wurde das Kaliber 1887, welches wir hier auf luxify ja kürzlich schon vorgestellt haben, um 90 Grad gedreht. Da bei der kleinen Sekunde auf einen eigenen Totalisator verzichtet wurde, besticht die Uhr durch den wunderschön klaren Look einer Bicompax Uhr.

Das klassische Erscheinungsbild wird durch das Sonnenschliffblatt mit seinen zwei Hauptfarben noch unterstrichen. Es ist diese Mischung aus klassischen und hochmodernen Elementen, wie beispielsweise dem Design der Gehäuseseiten, die die Faszination der Uhr ausmacht.

DSC_5254

DSC_5251

DSC_5267

Auf der Rückseite schmückt das Familienwappen Jack Heuers , sowie dessen Signatur, das Rauchglas. Ebenso wie die Signatur ist auch die Innenseite des Lederbandes in Rot gehalten. Verbaut ist eine Faltschließe aus geschwärztem Titan.

DSC_5246

DSC_5260

Die Jack Heuer Edition des Carrera Calibre 1887 Chronograph ist zwar nicht in ihrer Stückzahl, wohl aber zeitlich limitiert. Sie wird nur ein Jahr lang erhältlich sein.

DSC_5271

DSC_5242

DSC_5244

Jenson-Button-Portrait-TAG-Heuer-2013-CAR2C11

Fotos: © TAG Heuer (1), PCS (12)

Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2013

 Ihre Meinung interessiert uns