by R-L-X

Officine Panerai Luminor Submersible 1950 3 Days Power Reserve Automatic Bronzo – hinter diesem martialischen Namen verbirgt sich das zweite Modell aus dem für Uhrengehäuse doch recht ungewöhnlichen Werkstoff Bronze. Wir haben uns die PAM00507 angeschaut.

Als Panerai 2011 die PAM00382 präsentierte, stand die Uhrenwelt Kopf. Die auf 1000 Exemplare limitierte Special Edition fand reißenden Absatz, schnell stiegen die Preise auf dem Sekundärmarkt in teils absurde Höhen und sind auch gut zwei Jahre nach Markteinführung nicht wirklich gefallen.

D71_9330

Irgendwie war klar, dass man es bei Panerai ob des Erfolges der Bronzo nicht nur bei einem Modell belassen würde. Und so folgt zwei Jahre später in Form der PAM00507 eine zweite Bronzo Special Edition.

Die 507 unterscheidet sich in einem Punkt maßgeblich von der 382. Zwischen 4 und 5 Uhr befindet sich eine Halbkreisförmige Power Reserve Anzeige. Ob man nun das etwas aufgeräumtere Zifferblatt der 382 oder das etwas vollere der 507 bevorzugt ist wie so oft Geschmacksache. Überladen wirkt die 47-Millimeter Uhr im 1950er Design jedenfalls nicht.

D71_9337

D71_9339

Im Gegenteil. Live kommt die Aufteilung mit der Gangreserveanzeige extrem harmonisch rüber. Wie die ganze Uhr an sich. Allein das bombierte Saphirglas ist eine Attraktion. Und wie auch beim Vorgänger fasziniert die Bronze der Bronzo schon im Neuzustand. Ganz leichte Patina bildet sich bereits an den Hörnern, ein Prozess der wie eine Haut, eine Schutzschicht gegen weitere Oxidation des Materials wirkt.

Je nach Trageverhalten und Umgebungsfaktoren wie Feuchtigkeit, Hitze oder Reibung entwickelt sich die Patina recht unterschiedlich und sorgt so dafür, dass jede Uhr zu einem Unikat wird und gewissermaßen die Persönlichkeit ihres Trägers widerspiegelt. Officine Panerai verwendet für die Bronzo eine Legierung aus reinem Kupfer und Zinn. Gehäuseboden (mit Saphirglas) und Stiftschließe sind als die primären Stellen mit Hautkontakt allerdings aus Titan gefertigt.

D71_9331

D71_9340

D71_9338

In der PAM00507 schlägt das P.9002 Automatikkaliber. Es ist eine vollständige Eigenfertigung von Panerai mit zwei Federhäusern für eine Gangreserve von 3 Tagen. Das Uhrwerk bietet zwei wirklich äußerst angenehme Funktionen. Der Stundenzeiger lässt sich in der ersten Kronenposition in Ein-Stunden Schritten vor und zurückstellen, ohne dass der Gang der Uhr beeinträchtigt wird. Besonders angenehm bei der Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit oder auch beim Zeitzonenwechsel.

Wechselt man in die zweite Kronenposition, um die Uhr zu stellen, springt der Sekundenzeiger direkt auf die Nullposition. So lässt sich die Uhr schnell, präzise und einfach etwa mit der Atomzeit synchronisieren. Beide Funktionen sind ziemlich genial und durchdacht.

D71_9341

D71_9333

Ganz traditionell hingegen lässt sich wie bei den anderen Luminor Submersible Modellen die Taucherlünette in Ein-Minuten-Schritten gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Auch die Officine Panerai Luminor Submersible 1950 3 Days Power Reserve Automatic Bronzo Special Edition 2013, wirklich ein langer Name, ist wieder auf 1000 Stück weltweit limitiert. Anzunehmen also, dass auch hier die wenigen überhaupt noch verfügbaren Exemplare sehr schnell vergriffen sein werden.

Der offizielle Listenpreis für die PAM00507 beträgt 9.900 Euro.

D71_9334

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2014

 Ihre Meinung interessiert uns