by R-L-X

Jetzt ist so langsam wieder die Zeit, in der sich die dicken Auktionskataloge auf dem heimischen Schreibtisch stapeln. Wir haben uns heute eine ganze besondere Uhr aus der 93. Auktion des Auktionshauses Dr. Crott herausgesucht: die Patek Philippe 2499/100 mit Beyer Signatur.

Es gibt diese Uhren, die nimmt man in die Hand und es ist sofort um einen geschehen. So ergeht es mir zugegebenermaßen öfters, als ich aber Lot Nr. 253 der 93. Dr. Crott Auktion in Händen hielt, da war das nochmals etwas ganz ganz anderes. Schon von daher ist diese Patek Philippe 2499 eines meiner ganz persönlichen Auktions-Highlights dieses Frühjahrs.

Dr-Crott-93_0724

Und sind 2499er generell schon eher rar gesät, schließlich wurden zwischen 1951 und 1985 lediglich 349 Stück produziert, so sind die Exemplare mit Verkäufersignatur naturgemäß noch seltener. Tiffany & Co. findet man hier beispielsweise, Gobbi Milano oder eben Beyer Zürich.

Dr-Crott-93_0733

Verkauft wurde diese spezielle Uhr dort am 15. Februar 1984. Besonders spannend: die Uhr mit der Werk-Nummer 869247 taucht nun zum allerersten Mal in einer Auktion auf und befindet sich noch dazu in einem hervorragendem Zustand.

Dr-Crott-93_0727

Sie kommt mit einer original Mahagoni-Schatulle und dem Originalzertifikat, in dem auch die Lagernummer des Verkäufers eingetragen ist.

Dr-Crott-93_0739

Die Referenz 2499 gehört zu den begehrtesten Uhren aus dem Hause Patek Philippe. Während ihrer 35 Produktionsjahre wurden insgesamt vier unterschiedliche Serien herausgebracht, zwei mit eckigen und zwei mit runden Chronographendrückern.

Dr-Crott-93_0730

Die 2499/100 ist Teil der vierten und letzten Serie, mit runden Drückern, Dauphine-Zeigern und stabförmigen Indexen.

Dr-Crott-93_0747

Das Gehäuse besteht aus 18-karätigem Gelbgold und hat einen goldenen Druckboden.

Dr-Crott-93_0728

Dr-Crott-93_7423

Das silberne Zifferblatt verfügt über eine Mondphasenanzeige, die innerhalb des Ziffernrings für das Datum bei 6 Uhr liegt. Die kleine Sekunde sitzt bei 9 Uhr, bei 3 Uhr findet sich der Minutentotalisator des Chronographen.

Dr-Crott-93_0741

Ebenfalls der Chrono-Funktion zuzuordnen ist der große, zentrale, gebläute Sekundenzeiger. Wochentag und Monat des ewigen Kalenders wiederum sind über zwei Fenster bei 12 Uhr ablesbar.

Dr-Crott-93_0736

Es ist ein Design, welches bis heute das Gesicht der Chronographen mit ewigem Kalender aus dem Hause Patek Philippe prägt (ein Review der aktuellen Patek Philippe Referenz 5270 und mehr Informationen zur Geschichte dieser Uhrenlinie finden Sie hier).

Dr-Crott-93_0751

Die Patek Philippe 2499/100 mit Lot Nummer 253 hat einen Schätzpreis von 380.000 bis 550.000 Euro und wird am 14. Mai 2016 im Rahmen der 93. Auktion des Auktionshauses Dr. Crott versteigert.

Dr-Crott-93_0738

Die 93. Auktion von Auktionen Dr. Crott findet am 14. Mai 2016 ab 12:00 Uhr im SkyLoft des Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen statt. Vorbesichtigungen sind am Freitag, 13. Mai 2016 von 14:00 bis 20:00 Uhr, sowie am Auktionstag selbst zwischen 8:30 und 11:00 Uhr möglich.

Dr-Crott-93_7426

 

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2016

 

 Ihre Meinung interessiert uns