by R-L-X

Die Koexistenz von Online- und Printmedien ist nicht immer einfach. Um so größer die Freude, dass das Munich Deluxe Magazin in seiner aktuellen Ausgabe über luxify berichtet.

Trifft Online auf Print, ist das – je nach Branche – oftmals so eine Sache. Altehrwürdige Print-Redakteure machen vielfach keinen Hehl daraus, was sie von den Kollegen aus dem Internet halten, umgekehrt hinterfragen Onliner immer gerne, ob überhaupt noch jemand ein Print-Magazin kauft.

Deluxe_6414

Solches Schwarz-Weiß-Denken ist mir persönlich fremd. Das mag zum einen daran liegen, dass ich in einer Werbeagentur aufgewachsen bin, Zeitschriften für mich also seit frühester Kindheit einfach dazu gehören, zum anderen schon zu Studienzeiten in einem Verlag arbeitete, der neben klassischen Print-Magazinen auch die Online-Welt für sich entdeckte.

Für mich ergänzen sich Print und Online nahezu perfekt, weil Print niemals so aktuell und so umfangreich sein kann wie Online, Online sich aber umgekehrt niemals so gut “anfühlt”, wie ein hochwertiges Magazin.

Deluxe_1

Dass ich mit meiner Meinung nicht ganz allein dastehe, merkte ich, als ich eine Anfrage der Publishing Group Deluxe erhielt. Die sitzt in Wien und bringt jene Hochglanz-Magazine heraus, die man oftmals auf den Couchtischen guter Hotelzimmer oder Boutiquen findet.

Spannend: es gibt nicht EIN Deluxe Magazin sondern gleich derer fünf. Die Inhalte der einzelnen Ausgaben, derzeit sind dies Vienna Deluxe, Munich Deluxe, St. Moritz Deluxe, Switzerland Deluxe und South Africa Deluxe, sind dann auch jeweils auf den lokalen Markt bzw. das jeweilige Land zugeschnitten, richten sich an UHNWIs.

Deluxe_3

An was? UHNWI steht für Ultra High Net Worth Individuals, also eine äußerst exklusive und anspruchsvolle Zielgruppe. Entsprechend werden die Magazine auch ausschließlich an den Top Adressen vertrieben, an denen die Dichte an gutbetuchten Geschäftsreisenden bzw. Touristen besonders hoch ist.

Mode und Lifestyle, Beauty und Trends, Reisen und Freizeit, Kunst und Design, sowie Wirtschaft und Finanzen sind die Themenwelten der Deluxe Magazine, die sich auf Grund ihrer Dreisprachigkeit an Leser auf der ganzen Welt richten. Besonders interessant natürlich: auch die ein oder andere schöne Uhrenstory findet man auf den Seiten der Deluxe-Magazine.

Deluxe_2

Vielleicht gerade deshalb geriet luxify in den Fokus des Teams rund um Alexandra Nina Burgesmeir, CEO und Gründerin des Verlages. Die Zeitschrift Munich Deluxe plane für die Herbst / Winter Ausgabe eine Story über drei Luxury Blogs aus Deutschland. Darunter: luxify! Wow!

Nun also halte ich eines meiner Lieblings-Print-Magazine in Händen und lese darin etwas über das eigene Online-Magazin. Wenn das mal kein Beweis ist, dass sich diese zwei Welten perfekt ergänzen.

Deluxe_6419

Wer die Deluxe Magazine nicht nur in den Top Hotels oder Boutiquen der Welt, sondern auch im heimischen Wohnzimmer lesen möchte, der kann sich seine Ausgaben unter publishinggroupdeluxe.com abonnieren. Unter diarydeluxe.com ist man mit besonderen Artikeln seit diesem Jahr übrigens auch online präsent.

 

Fotos: © Deluxe Publishing Group (3), PCS (2)
Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2016

 

 

 Ihre Meinung interessiert uns