by R-L-X

Steht bei den Premium-Herstellern die Erneuerung der automobilen Oberklasse an, wird mit Innovationen und Superlativen für gewöhnlich nur so geklotzt. Auch die Vorstellung des neuen 7er BMW macht da keine Ausnahme.

Als ich Ende April gemeinsam mit Avis und dem Porsche 911 Carrera 4 GTS die beste Straße der Welt suchte, fiel mir in Böblingen eine stark getarnte, große Limousine auf, die neben mir den Feierabendstau genoss. So stark die Tarnung auch war, dass es sich um den neuen 7er BMW handeln musste, war dennoch sofort klar. Zu charakteristisch war einfach die Form, da halfen auch all die Folien nichts.

BMW-7er-G11_13

Seit letzter Woche braucht der intern G11/G12 genannte 7er keine Tarnung mehr. Und man muss nicht unbedingt eingefleischter BMW Fan sein um zu erkennen, dass hier etwas wahrlich Großes auf uns zurollt.

BMW-7er-G11_11

Optisch sind im Design des neuen 7er, Modelljahr 2016, Anleihen an beispielsweise das 6er Gran Coupé oder auch den großen GT zu erkennen. Das Linienspiel darf insgesamt getrost als extrem gelungen gelten.

BMW-7er-G11_09

Moderner Luxus, das soll der neue 7er BMW ausstrahlen. Nach Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design, basiert jener moderne Luxus auf den fortschrittlichsten Technologien und einem besonderen Augenmerk für das Detail. Diese Generation der BMW 7er Reihe sei denn auch “das luxuriöseste, komfortabelste und insgesamt beste Fahrzeug”, das BMW in dieser Klasse je gebaut habe.

BMW-7er-G11_07

Der neue 7er ist optional auch mit einem M Sportpaket bestellbar, welches optisch mit geänderten Schürzen und Seitenschwellern mehr Sportlichkeit vermitteln soll.

BMW-7er-G11_17

Bis zu 130 Kilo spart der neue 7er gegenüber seinem Vorgänger an Gewicht. Möglich wird dies durch eine Karosseriestruktur mit Carbon Core, eine aus den BMW i-Modellen bekannte Technologie. Der Mix aus karbonfaser-verstärktem Kunststoff CFK, Stahl und Aluminium wird erstmalig in diesem Fahrzeugsegment eingesetzt.

BMW-7er-G11_08

Angetrieben wird der 7er von V8-Triebwerken (750i/Li, 450 PS) sowie Reihensechszylindern (740i/Li, 326 PS; 730d/Ld, 265 PS; 740d/Ld, 320 PS). Das 8-Gang Steptronic Getriebe ist serienmäßig, der Allradantrieb xDrive optional (+ 3.400 Euro, serienmäßig bei 740d/Ld, nicht bestellbar für 740i/Li) erhältlich.

BMW-7er-G11_05

Zusätzlich zum klassischen Diesel- und Benziner-Motorportfolio wird der neue 7er auch als Plug-in-Hybrid angeboten. Bei 740e, 740Le und 740LE xDrive bilden 4-Zylinder Ottomotor und Elektromotor eine Systemleistung von insgesamt 326 PS. Rein elektrisch soll man auf eine Reichweite von immerhin bis zu 40 Kilometern bzw. eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h kommen.

BMW-7er-G11_16

Innovationen gibt es natürlich auch im Innenraum, der wieder mit einem fahrerorientierten Cockpit glänzt. Der Bordmonitor des iDrive Systems ist nun ein Touch Screen, sodass nicht mehr alle Befehle mittels Controller eingegeben werden müssen. Ebenfalls neu ist eine Gestiksteuerung, bei der vorgegebene oder selbst definierte Handbewegungen von einem 3D Sensor erfasst und in entsprechende Befehle umgewandelt werden.

BMW-7er-G11_14

Optional für die Langversionen (+14 cm) ist die Executive Lounge bestellbar, die neben einer 4-Zonen Klimaautomatik auch elektrische Komfortsitze mit Massagefunktion und Sitzbelüftung bietet. Die Option Executive Lounge Seating macht das Mitfahren dank weiter vorfahrendem Beifahrersitz mit integrierter Fußstütze, sowie weiter neigbarem Rücksitz noch komfortabler.

BMW-7er-G11_02

Beim – ebenfalls optionalen – Fondkonsolen-Paket lassen sich mittels integriertem 7-Zoll Tablet diverse Steuerungen bedienen, Audio- und Videodateien abspielen oder auch einfach nur im Internet surfen.

BMW-7er-G11_10

Das Spielen mit Licht gehört in dieser Klasse ebenfalls zum guten Ton, das hat Mercedes mit der neuen S-Klasse bereits vorgemacht. Auch der neue 7er BMW lässt sich auf Wunsch stimmungsvoll ausleuchten und beduftet seine Insassen dabei mit acht zur Wahl stehenden Aromavarianten.

BMW-7er-G11_04

Spannender ist da schon das Panorama Glasdach Sky Lounge welches mittels LED Modulen und aufgedruckten Grafiken eine Art Sternenhimmel zaubern soll. Ebenfalls schick: der Welcome Light Carpet, der den Ein- und Ausstiegsbereich auf ganz besondere Art ausleuchtet.

BMW-7er-G11_06

Und wo wir es eben vom guten Ton hatten: ein speziell auf das Fahrzeug abgestimmtes Diamond Surround Sound System aus dem Hause Bowers & Wilkins ist ebenfalls bestellbar.

BMW-7er-G11_01

Extrem gespannt darf man auf eine weitere Weltpremiere sein: das ferngesteuerte Parken. Kennen wir doch schon von der Kompaktklasse? Sowas nicht! Denn der neue 7er fährt selbständig in Kopfparklücken und Garagen hinein und auch wieder heraus – und das, ohne dass noch ein Fahrer am Steuer sitzen muss! Genial etwa bei recht schmalen Garagen. Der Fahrer schaut sich die Szenerie von außerhalb des Fahrzeugs an, achtet auf Hindernisse und kann mittels Display Schlüssel eingreifen. Klingt ein wenig nach “James Bond – Tomorrow never dies”. Wie genau das in der Praxis funktioniert – man darf gespannt sein.

BMW-7er-G11_15

Mit Assistenzsystemen ist der neue 7er ohnehin bis oben hin ausgestattet. Lenk- und Spurführungsassistent, Spurhalteassistent, aktiver Seitenkollisionsschutz, Heckkollisionsprävention und Querverkehrswarnung sind neu im Driving Assistent Plus System. Innovativ: Tempobeschränkungen, die von den Kameras der Speed Limit Info erkannt werden, können nun per Knopfdruck von der aktiven Stop & Go Geschwindigkeitsregelung  übernommen werden.

Zu sehen ist die neuste Generation des 7er BMW auf der IAA in Frankfurt ( 17.-27.9.2015). Die Preise starten bei 81.900 Euro (730d) bzw. 87.600 Euro (740i). Der 750Li xDrive ist ab 112.700 Euro verfügbar.

BMW-7er-G11_12

 

Fotos: © BMW
Text: © PCS 2015

 

 Ihre Meinung interessiert uns