by R-L-X

Der Auftritt von Piaget stand auf dem SIHH 2017 ganz im Zeichen der Altiplano. Den 60. Geburtstag des puristischen Zeitmessers feiert man in La Côte-aux-Fées mit einer ganzen Reihe an Sondermodellen.

Sonnenguillochierte Zifferblätter in Piaget-Blau, einem Farbton, irgendwo zwischen Kobalt- und Nachtblau, dazu das historische Logo, applizierte goldene Indexe und ein mittiges, blaues Kreuz sind die Designmerkmale der neuen Altiplano Klassiker. 

Das kleinere der beiden Modelle hört auf die Referenz G0A42107. Das Gehäuse misst 38 Millimeter und ist aus Weißgold gearbeitet. 

Im Inneren befindet sich das Handaufzugs-Manufakturkaliber 430P mit gerade einmal 2,1 Millimetern Bauhöhe, welches das Erbe des Kalibers 9P aus dem Jahre 1957 antritt. Erhältlich ist die 38 Millimeter Altiplano zum Preis von 18.300 Euro. 

Mit 24.500 Euro bepreist ist das große Modell, die G0A42105. Ihr Gehäuse besteht ebenfalls aus Weißgold, bringt es aber auf einen Durchmesser von 43 Millimetern. 

Auf dem Zifferblatt zu lesen ist der historische Piaget Automatique Schriftzug. Und so ist in dieser Uhr denn auch ein Automatik-Kaliber verbaut.

Es handelt sich dabei um das im Jahr 2010 erstmals präsentierte Manufakturkaliber 1200P, welches es auf nur 2,35 Millimeter Bauhöhe bringt.

Die Veredelungen des Werks, kreisförmige Genfer Streifen, anglierte Brücken, perlierte Werkplatte, satinierter Stahl und gebläute Schrauben, lassen sich durch den Saphirglasboden ebenso bewundern wie der vom berühmten Vorgängermodell 12 P aus 1960 übernommene, dezentral angeordnete Mikrorotor mit eingraviertem Piaget-Wappen. 

Die diesjährige Altiplano Jubiläums-Kollektion umfasst neben zwei reinen Damen-Versionen in 34-Millimeter Weißgold Gehäusen mit pinken Blättern auch drei 40 Millimeter Varianten. 

Diese sind mit dem Automatikkaliber 1203P ausgerüstet, welches auf dem bereits 2013 herausgebrachten 1205P basiert, es aber um eine Datumsanzeige ergänzt. 

Die Gelbgoldene G0A42052 ist mit einem Zifferblatt versehen, welches zwischen tannen- und smaragdgrün changiert und kostet 25.500 Euro. 

In Verbindung mit Weißgold entschied man sich seitens Piaget für ein Schiefergraues Zifferblatt, welches live fast ins Bräunliche geht und einen sehr schönen Kontrast zur Gehäusefarbe darstellt. Die G0A42050 wird für 26.500 Euro erhältlich sein. 

Von Neonblau bis hin zu Nachtblau reicht die Farbpalette bei der Roségoldenen G0A42051, die zum Preis von 25.500 Euro auf den Markt kommt. 

Erstmalig in der Geschichte der Altiplano gibt es 2017 ein Handaufzugkaliber mit Tourbillon. Das Kaliber 670P bringt es dabei auf eine Bauhöhe von nur 4,6 Millimetern, der Tourbillonkäfig mit drei Titanbrücken wiegt gerade einmal 0,2 Gramm. 

Dezentrierte Stundenanzeige und Tourbillon bilden auf dem von Hand guillochierten und anschließend emaillierten blaugrauen Zifferblatt der Ref. G0A42204 eine 8, diskrete Anspielung auf die Unendlichkeit. Preis: auf Anfrage.

              

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2017

 

 

Ein Kommentar


  • von Uwe Haselhorst vor etwa 2 Monaten

    Sehr schöner Bericht!!!


 Ihre Meinung interessiert uns