by R-L-X

Was macht eine Straße eigentlich zu einer perfekten Strecke? Wie definiert man ‘perfekt’? Und wo sind solche Routen zu finden? Fragen, auf die der Autovermieter Avis mit dem Projekt Avis Best Road versucht, Antworten zu finden.

Vor drei Jahren war es soweit. Vor mir stand mein neues Auto. Ein Roadster. Zu heftiger Freude gesellte sich alsbald allerdings ein Problem. Wo fährt man mit so einem Auto eigentlich am besten? Klar, die ein oder andere Strecke hier in Rheingau und Taunus ist mir natürlich von diversen Ausfahrten geläufig, doch da muss es doch noch mehr geben. Hier und vor allem – woanders. Aber wo sind sie, die besten Strecken für so ein Auto?

AvisBestRoad-911GTS_6655

Ähnliches muss wohl auch den Verantwortlichen der Autovermietung Avis durch den Kopf gegangen sein. Denn dort sucht man jetzt ganz offiziell “die beste Straße der Welt”. Und weil man sich dabei nicht auf subjektive Eindrücke verlassen will, hat man sich drei Experten ins Boot geholt.

AvisBestRoad-911GTS_6514

Hermann Tilke dürfte den meisten Formel 1 Fans ein Begriff sein. Er designte unter anderem die Grand Prix Strecken von Shanghai, Bahrain und Malaysia und auch der wunderschöne Yas Marina Circuit in Abu Dhabi entstammt seiner Feder.

Was er für Rennstrecken, ist John Wardley für Achterbahnen. Viele spektakuläre Rollercoaster tragen seine Handschrift, unter ihnen auch der im letzten Jahr eröffnete “Flug der Dämonen” im Heidepark Soltau.

Zusammen mit Dr. Mark Hadley, einem Quantenphysiker der University of Warwick, entwickelten sie eine Formel für den optimalen Fahrspaß: die Avis Driving Ratio.

Avis-Formel

Um es kurz zu fassen, sie haben das Autofahren in vier Phasen unterteilt: Kurven, Beschleunigung, Fahren, Bremsen. Und sie kamen auf ein optimales Verhältnis zwischen Kurven und Geraden, das, neben einer eindrucksvollen Landschaft, die Beste Straße der Welt ausmacht. Ihr Ergebnis lautet 10:1. Sprich auf 10 Sekunden auf einer Geraden kommt eine Sekunde in einer Kurve.

AvisBestRoad-911GTS_7019

Erhöht sich das Verhältnis, nimmt also der Anteil an Geraden zu, so ist die Strecke entspannter, kann aber auch entsprechend langweiliger werden. Verringert sich das Verhältnis, erhöht sich die Herausforderung, eventuell aber auch der Stress.

AvisBestRoad-911GTS_6876

Leuchtet soweit ein. Doch wie fühlt sich die optimale Straße in der Realität an? Wer das wissen will, der sollte sich nach Portugal begeben und dort die N-222 von Pesoda Régua nach Pinhão befahren. Mit einem Verhältnis von 11:1 kommt sie von derzeit 25 getesteten Strecken weltweit dem Optimum am nächsten, ist somit die beste Straße der Welt.

AvisBestRoad-911GTS_6669

Auf Platz 2 liegt der legendäre Highway Nr. 1 von Castroville nach Big Sur in Kalifornien. Hier liegt das Verhältnis bei 8,5:1.

AvisBestRoad-911GTS_6909

Also auf zum Testen. Nach Portugal. Oder nach Kalifornien. Ooooooder – nach Böblingen. Denn zufälligerweise gibt es genau hier in der Nähe ebenfalls eine Strecke, die auf ein Verhältnis von 8,5:1 kommt.

AvisBestRoad-911GTS_6691

Residenzschloss Bad Urach

Das ist zwar etwas schade für mein Meilenkonto, andererseits könnte das Wetter in Portugal oder Kalifornien auch nicht besser sein als an diesem Donnerstag in Baden-Württemberg. Und spätestens das nagelneue Porsche Carrera 4 GTS Cabriolet, welches hier auf mich wartet, lässt den Wunsch nach fremden Gefilden augenblicklich komplett vergessen.

AvisBestRoad-911GTS_6586

Schwarz. Schwarz, wie es schwärzer kaum geht, steht der GTS vor der Motorworld in Böblingen. Schwarzer Lack, schwarzes Leder, schwarze Schriftzüge, schwarze Felgen, ja sogar schwarze Auspuffrohre. Allein Bremssättel, Drehzahlmesser und Nähte an Sitzen, Gurten und Armaturenbrett sind in Knallrot gehalten.

AvisBestRoad-911GTS_6566

Nie im Leben käme es mir in den Sinn, ein Auto in solcher Optik zu bestellen. Zu “böse”, zu “laut” wirkt diese Kombination auf mich.

AvisBestRoad-911GTS_6767

Eigentlich also ganz und gar nicht meins und trotzdem, oder vielleicht genau deshalb, macht mich das Ding hier aber mal so richtig an!

AvisBestRoad-911GTS_6781

Ist das nicht auch irgendwie gerade einer der Vorteile von – solchen – Mietwagen? Einfach mal etwas Ungewöhnliches ausprobieren, was man sich im normalen Leben eben nicht erlauben würde? Mal einen Tag oder ein Wochenende Spaß haben, ohne gleich eine ‘Langzeitbeziehung’ eingehen zu müssen?

AvisBestRoad-911GTS_6796

Also, damit wir uns nicht missverstehen, ich spreche hier schon noch vom Auto. Und dieses ist nagelneu. Keine hundert Kilometer hat der GTS auf dem Tacho, die Stempel der Erstzulassung sind quasi noch druckfrisch. Und diesen Elfer darf ich jetzt bewegen. Auf der, vielleicht nicht besten Straße der Welt, aber einer, die dieser vom Mathematischen her sehr nahe kommt. Ich bin gespannt.

AvisBestRoad-911GTS_6806

Alcantara und Kontrastnähte im Innenraum

AvisBestRoad-911GTS_6798

Zentralverschluss an den schwarzen 20″ Turbo S Felgen

Ihren Anfang nimmt die Strecke am Residenzschloss in Bad Urach, endet dann, gut 72 Kilometer später, auf der Burg Hohenzollern.

AvisBestRoad-911GTS_6619

Kloster Bebenhausen

Auf dem Weg zum Startpunkt der Route führt mich ein kleiner Abstecher zunächst nach Bebenhausen.

AvisBestRoad-911GTS_6613

AvisBestRoad-911GTS_6626

Deckengewölbe des Sommerreflektoriums

Das einstige Zisterzienserkloster, welches im 19. Jahrhundert als Schloss diente, wurde nach dem 2. Weltkrieg als Landtag des Landes Württemberg-Hohenzollern genutzt.

AvisBestRoad-911GTS_6637

Der Kreuzgang

Auch Bad Urach diente einst als Regierungssitz, allerdings bereits im 15. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen die Bauten des Residenzschlosses, das noch heute zu besichtigen ist.

AvisBestRoad-911GTS_6716

Hier speiste einst der Herzog von Württemberg

AvisBestRoad-911GTS_6735

Goldener Saal

Besonders imposant sind hier der Goldene Saal und die Prunkschlittensammlung.

AvisBestRoad-911GTS_6722

Prunkschlitten damals…

Prunkschlitten, wenn das mal keine gute Überleitung ist. Denn natürlich: auch wenn so ein wenig Kultur am Rande nicht schaden kann, steht draußen vor der Türe ein Bolide mit 430 PS, darf der Ausflug in die Bildung auch gerne ein wenig kürzer ausfallen. Außerdem wartet nun ja endlich Sie auf mich: die Beste Straße. Mathematisch.

AvisBestRoad-911GTS_6822

… und heute

Aus Bad Urach heraus geht es kurz ein Stück nach Links die B465 entlang, dann sofort rechts ab auf die L249. Ein steiler Anstieg, Kurven, vor mir ein weiterer GTS, hinter mir ein C63 Erprobungsfahrzeug von Mercedes-AMG.

AvisBestRoad-911GTS_6777

Man merkt, der könnte eigentlich noch viel schneller, aber man muss ja erst mal ein Gefühl für sein Fahrzeug bekommen. Das geht ziemlich schnell, denn mit dem Fahrwerk des GTS und dem Allradantrieb scheint wirklich ALLES möglich. Grenzen der Physik? Morgen dann wieder.

AvisBestRoad-911GTS_6790

Um mit gnadenlos abgedroschenen Metaphern zu sprechen: er klebt auf der Straße, er fährt wie auf Schienen. Selten war das zutreffender als hier. Es ist echt unglaublich – was dieses Auto mit sich machen lässt, lässt mich grinsen und mit dem Kopf schütteln zugleich.

AvisBestRoad-911GTS_6552

3,8 Liter 6-Zylinder Boxer im Heck, 430 PS, 440 Nm, 301 km/h Spitze, 4,2 Sekunden von 0 auf 100, 2,7 Sekunden für den Spurt von 80 auf 120. Gerade die Zahl ist hier auf der Landstraße besonders wichtig. Stichwort Überholen. Mit diesem Auto und seinem genialen PDK Getriebe wirklich kein Problem. Auf diese Art haben der vorausfahrende GTS und ich den Verfolger denn auch nach wenigen Minuten abgehängt.

AvisBestRoad-911GTS_6812

Oder dieser ist einfach abgebogen, weil er keine Lust mehr auf das lahme Gegurke vor ihm hatte. Man weiß es nicht.

AvisBestRoad-911GTS_6929

Sirchingen, Upfingen, Lonsingen, Gächingen, in den kleinen Ortschaften heißt es Aufpassen. Denn Radarfallen erstanden die Landgrafen hier seinerzeit wohl im Sonderangebot.

AvisBestRoad-911GTS_6542

Warnung vor Geschwindigkeitskontrollen – nicht nur hier in Bebenhausen

Von der L249 geht es rechts ab auf die L230. Dort warten noch mehr lange Geraden. Und Kurven. Wunderbare, langgezogene und gut überschaubare Kurven mit so gut wie keinem Verkehr. Links und rechts rauscht die blühende Frühlingslandschaft vorbei, der Blick nach oben: blauer Himmel, Sonnenschein. Natürlich fahre ich offen. Was denn sonst?

AvisBestRoad-911GTS_6893

10:1 – mit jedem Kilometer wird mir mehr klar: an der Formel muss was dran sein. Denn auf dieser Strecke zu fahren macht einfach nur unglaublichen Spaß. Die Beschleunigung des Porsche 911 Carrera 4 GTS im Sport Plus Modus ist berauschend, der Sound des Klappenauspuffs großes Kino.

AvisBestRoad-911GTS_6765

Dank vieler langer Geraden ist ein Überholen gefahrlos möglich, keinerlei Notwendigkeit für eventuell riskante Manöver. Die Kurven und Kehren sind genau richtig dosiert, um den Fahrspaß nicht in zu große Arbeit ausarten zu lassen.

AvisBestRoad-911GTS_6850

Irgendwann kommt die Burg Hohenzollern in Sicht und ich ertappe mich bei dem Gedanken, die Strecke am liebsten gleich noch einmal abfahren zu wollen.

AvisBestRoad-911GTS_6919

Doch es wartet noch ein weiteres Highlight. Wo Besucher normalerweise nur vom unterhalb der Burg gelegenen Parkplatz mit einem Kleinbus hinauf gefahren werden, dürfen die 911 GTS  heute weiter. Den Berg hinauf, in die Burg, bis hoch zum Burghof!

AvisBestRoad-911GTS_6963

Ein wahrlich einmaliges Erlebnis. Der Sound dieser Autos erschüttert die Tunnels der Burg, Passanten sind zwischen Empörung und Begeisterung hin und her gerissen, meist überwiegt aber das letztere.

AvisBestRoad-911GTS_6952

Nach einem zünftigen Hohenzollernteller und einer Burgführung (die Kultur wieder) geht es zurück nach Böblingen. Über die A81. Unbegrenzt. Für ein Auto wie dieses dann ja irgendwie auch eine Art “beste Straße”.

AvisBestRoad-911GTS_7039

Mein Fazit: #AvisBestRoad  – unter diesem Hashtag läuft die neue Kampagne zur Suche nach der besten Straße der Welt. Die Avis Driving Ratio, jenes optimale Verhältnis zwischen Geraden und Kurven von 10:1, wird sicherlich jeder subjektiv ein wenig anders empfinden, ich habe sie jedoch als ziemlich perfekt erlebt.

AvisBestRoad-911GTS_6998

Insgesamt 25 Strecken aus der gesamten Welt findet man derzeit auf der Homepage. In einem Wettbewerb gibt es eine Reise zur Besten von ihnen, der N-222 in Portugal zu gewinnen.

AvisBestRoad-911GTS_6994

Burg Hohenzollern

Avis aber hat die Chance, aus diesem Projekt mehr zu machen, als nur ein kurzfristiges Gewinnspiel. Mit etwas Hingabe könnte hier eine weltweite Datenbank schöner Strecken entstehen, getestet von Usern für User. Somit bleibt zu hoffen und zu wünschen, dass man das Projekt nicht bloß als reine Marketingmaßnahme ansieht.

AvisBestRoad-911GTS_6883

Wer die Strecke von Bad Urach nach Hohenzollern einmal nachfahren will, dem habe ich die Route auf Google Maps verlinkt. Diese entstand aus meinem Gedächtnis, ich hoffe daher, sie ist so korrekt.

AvisBestRoad-911GTS_7007

Den Porsche 911 übrigens kann man als Cabriolet oder Coupé in der Avis Prestige Flotte mieten. Und auf Grund des derzeitigen Fuhrparkbestandes stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass dann statt eines “normalen” 991 ein Carrera 4 GTS wartet.

AvisBestRoad-911GTS_6823

 

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2015

 

Ein Kommentar


 Ihre Meinung interessiert uns