by R-L-X

Audemars Piguet

Am Montag öffnen auf dem Genfer Messegelände die Türen des 28. Salon International de la Haute Horlogerie, kurz SIHH. 35 Hersteller geben sich in diesem Jahr die Ehre. Einer von ihnen sorgt schon jetzt für einen Skandal…

Ob Rolex oder Patek, ob GMT-Master II oder Submariner: “Welche Uhr hat das größte Wertsteigerungspotenzial?” ist die Frage, die ich in letzter Zeit immer öfter höre. Höchste Zeit für eine ganz subjektive Abrechnung mit meinem persönlichen “Unwort des Jahres”.

40 Jahre nach dem Ursprungsmodell bringt Audemars Piguet erneut eine Royal Oak “Jumbo” in Gelbgold heraus. Review einer auch heute noch außergewöhnlichen Uhr.

Nach Vorstellung der “Funky Colour” Diver Chronos im vergangenen Jahr, bekennt Audemars Piguet 2017 nun auch bei der klassischen Royal Oak Offshore Diver Farbe. Ein Uhren-Review in etwas anderer Umgebung.

Die legendäre Royal Oak Jumbo in Gold, bunte Offshore Diver und neue Zifferblattvarianten des Royal Oak Chronographen sind nur einige der zahlreichen Neuheiten 2017 von Audemars Piguet. Eine Kurzübersicht.

Mehr als 80 Jury-Mitglieder haben entschieden. In fünf Kategorien wählten sie die besten Uhren der Welt. Das sind die Gewinner, die Watchstars 2016 / 2017. Eine Übersicht.

Die Audemars Piguet Royal Oak Double Balance Wheel Openworked ist sicher eine der interessantesten Premieren des Uhrenjahres 2016. Bei 15407ST und 15407OR sitzen zwei Unruhn auf einer gemeinsamen Welle und sorgen so für eine deutlich gesteigerte Ganggenauigkeit.

Seit diesem Jahr bietet Audemars Piguet seinen Royal Oak Chronograph auch wieder in Gelbgold an. Wir haben uns die 26320BA mit blauem Blatt genauer angesehen. Ein Review.

In Teil 2 unserer Highlights der 93. Auktion des Auktionshauses Dr. Crott geht es um außergewöhnliche Uhren aus den Häusern Omega, Breguet, Longines, Glashütte Original, Girard Perregaux und Audemars Piguet.

Vier Versionen des erst vor wenigen Monaten vorgestellten Ewigen Kalenders der Royal Oak gab es bisher, nun gesellt sich eine neue, fünfte Version dazu. Auf Stahl und Roségold folgt Gelbgold. Eine Legierung, die bei den Royal Oak Modellen von Audemars Piguet langsam fast schon in Vergessenheit geriet.