by R-L-X

Lange

Das Uhrenjahr 2017 hat begonnen. In Genf stellten die Manufakturen im Rahmen des SIHH fünf Tage lang ihre Neuheiten vor. Was waren die spannendsten Neuerscheinungen? Die elf wichtigsten Highlights in Kürze.

Platin steht nicht nur im Bereich der Armbanduhren für das Beste vom Besten. Wenn das Edelmetall dann auch noch eine Uhr aus dem Hause A. Lange & Söhne umhüllt, kommt da eigentlich schon nichts mehr drüber. Außer vielleicht – gleich sieben Stück davon.

Eine mechanische Armbanduhr, die man nur einmal im Monat aufziehen muss – gibt’s nicht? Oh doch! Die Lange 31 aus dem Hause A. Lange & Söhne ist eine ganz besondere Uhr. Ein Meisterwerk, das Lange Aficionado Sascha uns heute näher vorstellt.

Die Frage nach der Lieblingsuhr – sie stellten wir diese Woche Sascha. Wer Sascha kennt, der weiß, dass er eine Menge äußerst unterschiedlicher Uhren sein Eigen nennt. Entsprechend gespannt waren wir auf seine Antwort.

In den vergangenen Wochen stellten wir Ihnen bereits einige ausgesuchte Uhren aus der an diesem Freitag und Samstag stattfindenden Dr. Crott Auktion vor. Abschließen möchten wir heute mit Highlights von Audemars Piguet, Blancpain, A. Lange & Söhne und Breguet.

Am 10. Mai findet in Frankfurt die 89. Dr. Crott Auktion statt. 625 Positionen umfasst der aktuelle Auktionskatalog, darunter auch eine stattliche Anzahl an Armbanduhren. Einige besondere Exemplare stellen wir in den kommenden Tagen auf luxify vor.

A. Lange & Söhne stellt auf dem SIHH in Genf die Richard Lange als Perpetual Calendar “Terraluna” vor. Neben dem ewigem Kalendarium sind eine orbitale Mondphasenanzeige und eine 14-tägige Gangreserve mit Nachspannwerk weitere technische Highlights der Uhr.

A. Lange & Söhne haben sich von der klassischen Farbe Schwarz zu einem Fotoshooting inspirieren lassen, welches die berühmten Modelle des Hauses in ganz anderem Licht erscheinen lässt.