by R-L-X

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Auch für die Uhrenbranche war es kein einfaches Jahr. Dennoch: die Anzahl der Neuheiten war einmal mehr beeindruckend. Zeit für eine – natürlich rein subjektive – Bestenliste.

Die Top 5 der Uhren-Neuheiten des Jahres zu erstellen ist auch 2016 keine einfache Aufgabe. So viele Modelle wie nie reihten sich in die Riege der Hands-on Berichte hier auf luxify ein. Nur – welche von ihnen waren nun meine ganz persönlichen Highlights? Welches sind sie, die Uhren des Jahres? 

Beginnen wir mit Platz Nummer 5. Hierhin schafft es eine Neuheit aus dem Hause Omega. Die Speedmaster Moonphase. Mit dieser ganz besonderen Moonwatch kann man nun auch von der Erde aus jederzeit einen Blick auf den Mond werfen – und dabei sogar den Fußabdruck eines Astronauten sehen. Ein nettes Detail, eine wunderschöne Uhr.

Mit solch einem Detail wartet Platz 4 zwar nicht auf, dafür aber mit dem für mich spannendsten Werk des Jahres. 

Das Kaliber 36, eine Neuentwicklung von Glashütte Original, findet man mittlerweile bereits in drei verschiedenen Ausführungen innerhalb der Senator Excellence Modelle. Neben der Technik beeindrucken diese auch mit einer zeitlos-klassischen Optik. Uhren für die Ewigkeit. 

Zeitlos geht es auch auf Platz 3 weiter. Dorthin schafft es die in diesem Jahr vorgestellte Variante der Jaeger-LeCoultre Master Ultra-Thin Perpetual

Ein ewiger Kalender, in Stahl, mit atemberaubender Optik und extradünnem Gehäuse, das Ganze auch noch zu einem mehr als fairen Preis – besser geht’s doch nicht. 

Besser nicht, aber – ach was soll’s. Eigentlich wollte ich sie bei der Wahl meiner ganz persönlichen Top 5 ignorieren. Schließlich hat sie eh schon viel zu viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Andererseits – na gut. 

Auf Platz 2 also der vom Marketing her größte Genie-Streich des Jahres. Man nehme eine 16 Jahre alte Uhr, setze eine andere Lünette drauf und fertig ist der Hype. Das verdient Respekt und ganz unter uns, so richtig hässlich ist die neue Rolex Daytona ja jetzt auch wieder nicht…. 

Das allerdings war im Vorfeld die vielfache Meinung zu Platz 1. Und so kann ich auch jetzt schon wieder den Aufschrei hören. Was? Ist das Dein Ernst? Ist es. Ist es. Was wurde alles über diese Uhr geschrieben, noch bevor man sie selbst in Händen halten konnte. Ein Drama! Das Ende! Auch ich war skeptisch.

Doch live entpuppte sich die 5976/1G als eine äußerst lässige Sportuhr mit angenehm passenden Proportionen und einem dann gar nicht mal so störenden Schriftzug. Dazu dieses Blau, die dezent eingesetzten Diamanten – der Jubiläums-Chrono der Patek Philippe Nautilus Reihe ist meine Überraschung, meine Uhr des Jahres. 

Soviel zu meiner ganz persönlichen Top 5 des Jahres 2016. Jetzt sind Sie dran? Was sind Ihre Uhren des Jahres? Diskutieren Sie mit – in unserem Forum.  

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2016

 

 Ihre Meinung interessiert uns