Es war in den 60er Jahren, als der Uhrenhersteller Certina zum ersten Mal das Symbol eines Schildkrötenpanzers in seiner Unternehmenskommunikation verwendete. Die Idee dahinter: er sollte für die Eigenschaften stehen, die man auch mit der Marke selbst in Verbindung bringt – Stärke, Präzision und Widerstandsfähigkeit.

Luxify Certina DS Action Diver Powermatic 80 Sea Turtle Conservancy

Schöne Größe: die Certina DS Action Diver Powermatic 80, Ref. C032.407.11.051.10

Der Schildkrötenpanzer als Symbol für Certina

Mittlerweile ist der Schildkrötenpanzer festes Designelement im Markenauftritt und fand 2013 letztlich auch seinen Weg in das aktuelle Markenlogo. Es liegt also nahe, dass man gerade jenen noch heute recht geheimnisvollen Tieren bei Certina eine ganz besondere Bedeutung zumisst.

Im vergangenen Jahr präsentierte man daher voller Stolz eine Partnerschaft mit der Sea Turtle Conservancy (STC) und deren Tour de Turtles Projekt. Die STC ist eine in Florida ansässige Organisation, deren Ziel der Schutz von Meeresschildkröten weltweit ist. Gegründet wurde sie im Jahr 1959, im gleichen Jahr also, in dem Certina sein „DS“ Konzept einführte.

DS = Doppelte Sicherheit

Jenes steht für „Doppelte Sicherheit“ und bezeichnet die Kombination aus kratzfestem Saphirglas, einem aufwendigen Dichtungssystem, sowie einem verstärkten Gehäuseboden. Als Symbol für diese zu jener Zeit noch keinesfalls selbstverständliche Verlässlichkeit wurde eben jener Schildkrötenpanzer gewählt.

Dieses Jahr präsentierte Certina zusammen mit der Sea Turtle Conservancy nun erstmals eine neue Sonderedition der DS Action Diver Powermatic 80 und lud zu einem großen Event in die britische Hauptstadt ein.

Luxify Certina DS Action Diver Powermatic 80 Sea Turtle Conservancy

Special Edition für die STC

Die Special Edition zum Preis von 795 Euro zeichnet sich durch einen türkisblauen Sekundenzeiger, eine ebensolche Tauchtiefenangabe auf dem schwarzen Zifferblatt, sowie dem Logo der STC auf dem Gehäuseboden aus.

Die Uhr im 43 Millimeter großen 316L-Edelstahlgehäuse mit Aluminiumlünette und ETA-80-Stunden-Automatikwerk entspricht allen Anforderungen der ISO Norm 6425 und ist bis 300 Meter wasserdicht.

Vorgestellt wurde die Uhr im Londoner Sea Life Aquarium, wo neben Certina CEO Adrian Bosshard auch David Godfrey, Executive Director der Sea Turtle Conservancy anwesend war und einen Einblick in die Arbeit der STC gewährte.

Die Tour de Turtles

Um mehr Aufmerksamkeit für die zahlreichen Projekte der Organisation zu erhalten, richtet die STC in jedem Jahr eine sogenannte „Tour de Turtles“ aus, deren Logo eine verblüffende Ähnlichkeit zu einem ebenfalls nicht ganz unbekannten Radsportevent aufweist.

Die Tour de Turtles ist eine Art Schildkrötenmarathon, bei der die Öffentlichkeit die Wanderung markierter Meeresschildkröten durch moderne Satellitentechnik mitverfolgen kann, online und in Echtzeit.

Über ein Zeitraum von rund drei Monaten können so die Bewegungen von mehr als einem Dutzend Meeresschildkröten beobachtet werden, welche ihre Brutstrände zur Nahrungssuche verlassen. Eine wunderbare Möglichkeit, mehr über die Abenteuer dieser einzigartigen Geschöpfe zu erfahren.

Bedrohte Meeresbewohner

Aufmerksam gemacht werden soll in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Bedrohungen, denen sich die Meeresschildkröten weltweit gegenübersehen. Die derzeit medial vielbeachtete Verunreinigung der Weltmeere durch Plastikmüll ist hier nur einer von vielen Punkten.

Fördern will die STC das Verantwortungsbewusstsein, sowie den nachhaltigen Umgang mit den Küsten- und Meereslebensräumen dieser faszinierenden Meeresbewohner.

Tour de Turtles 2018

Die Tour de Turtles 2018 startet übrigens am morgigen Samstag mit einem Kick-Off Event im Barrier Island Center, Melbourne Beach, Florida. Der große Florida Live Turtle Release findet dann am Sonntag zwischen 7:30 und 9:30 Ostküstenzeit statt.

Wer die Tour de Turtles live verfolgen will, der hat auf der Website (Link) und den Social-Media-Kanälen der STC Gelegenheit dazu.

Fotos: © Certina (13), PCS (2)

Kommentare