Bereits vergangenen Sommer kamen mir die ersten Andeutungen zu Ohren. Auf dem SIHH 2018, da würde es bei Jaeger-LeCoultre eine ganz neue Modellreihe geben. Etwas Sportliches für den Mann. Klingt nicht schlecht. Kurz vor der Messe dann verdichteten sich die Gerüchte: die neue Kollektion, sie hört auf den Namen „Polaris“.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Das ergibt durchaus Sinn. Denn die legendäre Memovox Polaris feiert dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. 1968 erschien die Taucheruhr mit Alarmfunktion. Lediglich 1.714 Stück wurden damals gebaut. Noch geringer allerdings die Auflage der im Jahr 2008 herausgebrachten Re-Edition. Auf gerade einmal 768 Stück limitierte die Manufaktur die Referenz 190.8.96.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Nun also, zehn Jahre später, hat die Polaris ihr großes Revival und darf denn auch gleich mit einer ordentlichen Kollektion an Modellen aufwarten. Dafür wurden die Proportionen und das Design den aktuellen Bedürfnissen angepasst, ohne aber auf einige typische Elemente zu verzichten.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Das puristischste Modell ist die Jaeger-LeCoultre Polaris Automatic. Sie gibt es wahlweise mit schwarzem oder blauem Zifferblatt. Beide Varianten verfügen in der Zifferblattmitte über einen Sonnenschliff, gefolgt von einer Körnung am äußeren Stunden- und Minutenring, sowie einer Opalin-Veredelung im Bereich der innenliegenden Drehlünette.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Automatic

Die Polaris Automatic kommt in einem 41 Millimeter Edelstahlgehäuse und ist bis 100 Meter wasserdicht. Charakteristisch: die zwei Kronen bei 2 und 4 Uhr. Eine für die Einstellung der Uhrzeit, eine zur Betätigung der Drehlünette. Das Manufakturkaliber Jaeger-LeCoultre 898/1 mit seinem Aufzugsrotor in Wolfram kann durch den Saphirglasboden beobachtet werden.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Automatic

Gleich drei Bandvarianten bietet Jaeger-LeCoultre für die Polaris Automatic an: Kalbsleder, Alligatorleder, sowie ein neues, dreigliedriges Metallband. Die Preise: 6.700 Euro mit Kalbsleder-Armband, 6.800 Euro am Alligatorband und 7.500 Euro mit Metallband.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Automatic

Zweite Neuheit der Kollektion ist der Polaris Chronograph. Als einziges Modell der Polaris Kollektion ist er auch in Rotgold erhältlich. Zusammen mit dem anthrazithfarbenen Zifferblatt eine wunderschöne Kombination.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph

Im Gegensatz zum Einstiegsmodell, der Automatic, verfügt der Chronograph über ein 42 Millimetergehäuse, welches ebenfalls bis 100 Meter wasserdicht ist. Die Stahl-Version kann wahlweise mit schwarzem oder blauem Blatt geordert werden. Neben dem Kalbslederband (9.850 Euro) stehen auch für den Chronographen ein Alligatorlederband (9.950 Euro) und das Stahlband (10.800 Euro) zur Wahl. Die Rotgold-Version gibt es ausschließlich am braunen Alligatorband, für 24.300 Euro.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph

Dank der Anordnung der nur zwei Hilfszifferblätter wirkt der Chronograph, bestückt mit dem Manufakturkaliber Jaeger-LeCoultre 751, angenehm aufgeräumt. Einziger Kritikpunkt meinerseits: die neu gestalteten, länglichen Drücker lassen ein wenig eben jenes typische Polaris Aussehen vermissen. Hier hätte ich persönlich runde Drücker noch stimmiger gefunden.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph

Gleiches gilt für die dritte Neuheit, den Chronograph WT. WT steht für World Time und wie es der Name vermuten lässt, ist dieser Chronograph zusätzlich mit der bekannten Weltzeitfunktion (Manufakturkaliber Jaeger-LeCoultre 752) ausgestattet. Dank 24-Stunden-Scheibe und Weltzeitring lässt sich hierbei die aktuelle Zeit in allen 24 Zeitzonen auf einen Blick ablesen.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph World Time

Eingestellt wird der Städtering über eine zusätzliche Krone bei 10 Uhr. Damit die Ablesbarkeit trotz der zusätzlichen Funktionalität nicht leidet, entschied man sich, dem Chronograph WT ein 44 Millimeter Gehäuse zu spendieren. Dieses ist aus Titan gefertigt und bis 100 Meter wasserdicht. Auch den Polaris Chronograph WT gibt es mit blauem oder schwarzem Blatt und wahlweise am Kalbslederband (14.300 Euro) oder Alligatorlederband (14.500 Euro). Ein Metallband ist für ihn derzeit nicht vorgesehen.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph World Time

Wobei wir auch schon beim absoluten Highlight der Polaris Kollektion angekommen wären: der Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox, die Neuauflage der Uhr also, mit der vor 50 Jahren alles begann. Die schlechte Nachricht gleich zuerst: das Modell ist das Einzige, welches in einer limitierten Auflage auf den Markt kommt. Und bei nur 1.000 Exemplaren sollten sich Fans der Taucheruhr mit Alarmfunktion besser beeilen.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Wie es sich für eine Taucheruhr gehört, kann die Polaris Memovox mit einer erhöhten Wasserdichtigkeit von 200 Metern aufwarten. Statt eines Saphirglasdeckels verfügt das Modell über einen geschlossenen Stahldeckel mit Tauchergravur, auch dies eine Reminiszenz an den U(h)rahn.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

A propos: das verbaute Manufakturkaliber Jaeger-LeCoultre 956 ist der direkte Nachfolger jenes ersten automatischen Uhrwerks mit Weckfunktion, welches von JLC in den 1950er Jahren entwickelt wurde und bereits in der ersten Memovox Polaris zu finden war. Ein Uhrwerk also, welches nach mehr als 60 Jahren noch immer weiterentwickelt, überarbeitet und modernisiert wird.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Das Gehäuse der Polaris Memovox anno 2018 misst 42 Millimeter und ist ausschließlich in Stahl erhältlich. Auch was die Zifferblattfarbe angeht, bleibt die Auswahl auf Schwarz begrenzt, allerdings mit sehr hübsch vanillefarbiger Super-LumiNova Leuchtmasse bestückt. Nun mag man zum künstlichen Vintage-Look stehen, wie man will, unbestritten schaut diese Kombination aber einfach atemberaubend gut aus.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Angeboten wird die Polaris Memovox ausschließlich mit einem Kautschukband im Clous-de-Paris Muster zum Preis von 12.800 Euro.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Getreu dem Motto save the best for last habe ich mir das fünfte Mitglied der Polaris Modellreihe für den Schluss dieses kleinen Vorab-Reviews aufgehoben. Es ist die Jaeger-LeCoultre Polaris Date. Sie teilt sich Gehäusegröße und Zifferblattoptik mit der Polaris Memovox, ist aber unlimitiert und wird so hoffentlich noch lange Teil der Jaeger-LeCoultre Familie bleiben.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Date

Die Polaris Date hat also ebenfalls ein bis 200 Meter wasserdichtes 42 Millimeter Stahlgehäuse, den markant gravierten Stahlboden und die Vintage-Patina des Zifferblattes. Was fehlt ist natürlich die Weckfunktion und die damit verbundene dritte, mittlere Krone auf der rechten Flanke.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Date

Ausgerüstet mit dem Manufakturkaliber Jaeger-LeCoultre 899/1 ist die Polaris Date mit Kautschukband zum Preis von 7.650 Euro erhältlich. Mit dem dreigliedrigen Stahlarmband steigt der Preis auf 8.600 Euro.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Date

Mein Fazit: die Polaris Reihe ist eine gelungene Erweiterung der JLC Gesamtkollektion. Zu Preisen, beginnend bei 6.700 Euro, erhält man sportliche Uhren mit Historie und edlen Kalibern. Mein Highlight: die limitierte Polaris Memovox, dicht gefolgt von der Polaris Date mit Kautschukband.

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox

Die Preise noch einmal im Überblick:

ModellZifferblattBandPreis Euro DEPreis Euro AT
Polaris Automaticschwarz / blauKalbsleder6.7006.750
Polaris AutomaticschwarzAlligator6.8006.900
Polaris Automaticschwarz / blauEdelstahl 7.5007.600
Polaris Dateschwarz vintageKautschuk7.6507.750
Polaris Dateschwarz vintageEdelstahl8.6008.650
Polaris Memovoxschwarz vintageKautschuk12.80012.900
Polaris Chronographschwarz / blauKalbsleder9.8509.900
Polaris ChronographschwarzAlligator9.95010.100
Polaris Chronographschwarz / blauEdelstahl10.80010.800
Polaris Chronograph 18k RotgoldantrazithAlligator24.30024.500
Polaris Chronograph WTschwarz / blauKalbsleder14.30014.400
Polaris Chronograph WTschwarzAlligator14.50014.600

Luxify Review Jaeger-LeCoultre Polaris

Fotos & Text: © Percy Christian Schoeler (PCS) 2018

 

 

Kommentare