Die Jahrespressekonferenz von Wempe gehört zu meinen absoluten Lieblingsterminen. Nirgendwo sonst erhält man so viel Einblick in die Welt der Konzessionäre, nirgendwo sonst gibt man sich auch vermeintlich unangenehmeren Fragen gegenüber derart offen. Zum Abschluss stellen die Hamburger die neusten Kreationen aus dem eigenen Uhrenbetrieb in Glashütte vor und auch da ist immer wieder die ein oder andere schöne Überraschung dabei. Wenn dann, wie im letzten Jahr (den Bericht gibt es hier), auch noch zur großen Hafenrundfahrt bei Traumwetter gebeten wird, ist der Tag perfekt.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Stahl trifft auf Musik

Dieses Jahr allerdings ist nicht der Hafen das Ziel. Nicht schlimm, denn das Wetter zeigt sich eher hanseatisch unterkühlt. Stattdessen geht es zum großen Flakturm IV auf dem Heiligengeistfeld. In Sichtweite des Stadions des FC St. Pauli lud man in den so genannten Resonanzraum. Hier sorgen schwere, bewegliche Stahlwände mit unterschiedlich beschaffenen Oberflächen für eine ganz besondere Akustik.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Stahl und Musik – die Location war freilich nicht willkürlich gewählt. Denn die Neuvorstellung 2018 hört auf den archaischen Namen Wempe Zeitmeister Stahl 1. Und die Idee zur Uhr hatte niemand geringerer als Herbert Grönemeyer!

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Herbert Grönemeyer hat einen Uhrentick

Moment – was hat denn Herbert Grönemeyer mit Uhren zu tun? Das war sicherlich nicht nur meine erste Reaktion. Eine ganze Menge, wie sich herausstellt. Denn Grönemeyer outet sich an diesem Tag als Uhrensammler.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Wie seine Sammlung so ausschaut, verrät er zwar nicht, eines sei den guten Stücken aber gemein: alle seien Stahluhren, wie er sagt. Den Uhrentick habe er schon lange. Genauso wie den Wunsch, eine eigene Uhr zu entwerfen. Eine Männeruhr, zeitgenössisch, pur und – rechteckig.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Ein Besuch mit Folgen

Vor zwei Jahren dann fand – mehr durch Zufall – ein erstes Gespräch mit Wempe statt. Bald schon stand fest: die machen das. Als Familienunternehmen mit eigener Uhrenfertigung sind die Entscheidungswege eben mitunter kürzer. Es folgten unzählige Termine, es wurde entworfen, verworfen, neu überlegt, beratschlagt, was machbar ist, was nicht.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Grönemeyers Idee einer eckigen Uhr, ausgerechnet mit grünem Blatt, muss vor zwei Jahren wohl eher für Sorgenfalten auf der Stirn der Beteiligten gesorgt haben. Doch wie wir seit den großen Messen 2018 wissen: Grün ist das neue Blau, und Grönemeyer somit seiner Zeit weit voraus.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Grün ist das neue Blau

So ganz auf das große Revival von Grün allein wollte man bei Wempe allerdings wohl doch nicht vertrauen. Denn es gibt die Stahl 1 neben der Version mit grünem Blatt und geschwärztem Stahlgehäuse auch als klassischere Variante in Stahl mit blauem Blatt. Beiden Modellen gemein ist der mittels Kolsterisieren gehärtete Werkstoff, den Grönemeyer untrennbar mit seiner Heimat in Verbindung setzt.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Nur in einem Punkt konnte sich Grönemeyer bislang nicht durchsetzen. Er hätte so gerne ein Stahlband an der Uhr gesehen, erzählt er bei der Pressekonferenz. Aber wer weiß: vielleicht folgt auf Stahl 1 ja irgendwann auch mal Stahl 2?

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Spende an Ärzte ohne Grenzen

Die Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer ist zum Preis von 2.850 Euro (blaue Version), bzw. 2.950 Euro (grüne Version) ab Ende Mai bei Wempe erhältlich. Beide Uhren sind auf jeweils 250 Exemplare limitiert. Sein Honorar spendet Grönemeyer übrigens in voller Höhe an die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Wempe legt aus dem Verkauf der Uhren noch einmal den gleichen Betrag obendrauf.

Luxify Review Hands-on Wempe Zeitmeister Stahl 1 Grönemeyer

Datenblatt:

  • Modell: Wempe Zeitmeister Stahl 1, Ref. WM690010 (grün) bzw. WM690011 (blau)
  • Gehäuse: 31,8 x 49 x 10 mm, Edelstahl PVD beschichtet (grünes Modell) bzw. Edelstahl (blaues Modell), kolsterisiert, wasserdicht bis 5 bar (50 Meter), gewölbtes Saphirglas, geschraubter Stahlboden mit Gravur
  • Zifferblatt: Sonnenschliffblatt in grün (WM690010) bzw. blau (WM690011)
  • Armband: Schwarzes Rindsleder-Armband mit grünen bzw. blauen Kontrastnähten, Stiftschließe in Edelstahl PVD beschichtet (grünes Modell) bzw. Edelstahl (blaues Modell)
  • Uhrwerk: Kaliber ETA 2000-1, Automatik, 28.800 A/h (4 Hz), 40 Stunden Gangreserve, Deutsches Chronometer nach DIN 8319
  • Funktionen: Stunde, Minute, Zentralsekunde, Fensterdatum bei 3 Uhr
  • Auflage: jeweils 250 Stück
  • Preis: 2.950 Euro (WM690010) bzw. 2.850 Euro (WM690011)
Fotos: © PCS 2018

Kommentare